Als Nashörner noch Seidenhemdchen trugen

Als die Nashörner noch Seidenhemdchen trugen, wurden die Kinder der Seidennashörner Seidennashörnchen genannt.

Damals ging Seidennashörnchenbaby Erwin stets ohne sein Seidenhemdchen in den kalten Bach, um zu baden. Das sah die Seidennashornmutti gar nicht gern. Zur Strafe verhängte sie eine einwöchige Seidennashörnchenbabybadesperre. Da war Seidennashörnchenbaby Erwin ganz traurig, denn er badete für sein Leben gern.

Als eines dienstags um halb elf die Seidennashornmutti im Supermarkt war, um für das Mittagessen Radieschen, Mohrrüben und Grünen Salat zu kaufen und lange an der Kasse anstehen musste, ging Seidennashörnchenbaby Erwin klammheimlich in den kalten Bach, um zu baden. Und wieder hatte es vergessen, sein Seidenhemdchen anzuziehen.

Als der kleine Erwin seine Seidennashornmutti kommen sah, sprang er schnell an das Ufer und vergaß in der Eile sich trocken zu reiben. Da hatte er auf einmal einen richtigen Seidennashörnchenbabybadesperrenschnupfen.

Und weil er nicht artig war und das Badeverbot missachtet hatte, zog die Seidennashornmutti ihrem kleinen Erwin einen ganz dicken Seidennashörnchenbabybadesperrenschnupfenpanzer an, der so fest saß, dass er nie mehr abging.

So entstanden die Panzernashörner.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Kinder

Eine Antwort zu “Als Nashörner noch Seidenhemdchen trugen

  1. Pingback: Inhalt | Klaus Taubert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s