Gedenkstätte Seelower Höhen

Hier tobte ab 16. April 1945 die letzte große Schlacht des Zweiten Weltkrieges. Unter Marschall Shukow begann auf den Seelower Höhen, der letzten deutschen Verteidungsstellung für Berlin, die „Operation Berlin“. In den frühen Morgenstunden traten über eine halbe Million Soldaten der Roten Armee mit mehr als 2500 Panzern und 14.000 Geschützen zur Schlacht um Berlin an. Zehntausende Soldaten der 1. Belorussischen Front, der 1. Polnischen Armee und der deutschen Wehrmacht verloren im viertägigen erbitterten Kampf ihr Leben. Eine einzigartige Kulturlandschaft war zerstört.

DSCI2539
Im November 1945 weihte die Rote Armee auf den Höhen der Stadt, in der Hitler und Hindenburg Ehrenbürger waren, ein Ehrenmal sowie eine Kriegsgräberstätte ein.

Museum

Bis 1990 geprägt vom „ruhmreichen Kampf der Sowjetarmee bei der Niederschlagung des deutschen Faschismus“, wurde die unter Denkmalschutz stehende Anlage mit der Dauerausstellung des angeschlossenen Museums zu einer deutschen Gedenkstätte umgestaltet. Dem Gräberfeld der Sowjetsoldaten war in den Siebzigerjahren ein Gräberfeld mit roten Steinen und den Namen vermisster Sowjetsoldaten hinzugefügt.

DSCI2558Soldat

Sie alle hatten gerne leben wollen. Doch sie starben für die Befreiung Deutschlands vom Hitlerfaschismus.

DSCI2557
Auf einer großen Freifläche vor dem Museum wurde legendäre sowjetische Waffentechnik konserviert, darunter ein 1944 gebauter Panzer T 34 – mit 80.000 Stück übrigens der meistgebaute Panzer des Zweiten Weltkrieges – sowie der Geschosswerfer BM-13, russisch auch liebevoll „Katjuscha“ und von deutscher Seite „Stalinorgel“ genannt.

T34   Katjuscha

Denkma

Das vom russischen Bildhauer Lew Kerbel (Schöpfer des Marx-Kopfes in Chemnitz und des Thälmann-Kopfes im Berliner Thälmann-Park) geschaffene Monument der Seelower Gedenkstätte.

Advertisements

2 Kommentare

Mai 5, 2014 · 7:51 am

2 Antworten zu “Gedenkstätte Seelower Höhen

  1. Pingback: Inhalt | Klaus Taubert

  2. Pingback: Inhalt | Klaus Taubert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s